Laser für die Hautästhetik

Laser für die Hautästhetik


 

Pigmentflecken, Muttermale oder andere gutartige Veränderungen der Haut werden häufig als störend und unästhetisch empfunden. Die moderne Medizin kann solche kosmetischen Probleme äußerst schonend beheben. Seit Jahren hat sich der Laser für diese spezielle Behandlung durchgesetzt. Mit dem Laser steht Ihnen eine sanfte Methode zur Lösung vieler Hautprobleme zur Verfügung.

 

Wie funktioniert die Laserbehandlung?
Das Wort Laser hat für viele Menschen eine futuristische Bedeutung. Aber wie kann mit ihm eine Hauterneuerung hervorgerufen werden? Ein Laser kann durch die Wahl der richtigen Farbe – also des Laserlichts – ganz speziell für bestimmte Behandlungen ausgerichtet werden. Für die Gewebebehandlung setzen wir einen speziellen Hautlaser ein. Mit seinem Laserlicht können gezielt Hautbereiche bis zu einer vordefinierten Tiefe schmerzarm abgetragen werden. Gleichzeitig wird die Haut zur Erneuerung angeregt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: fühlbar glatte, zarte Haut.

 

Anwendungsbereiche
Der Laser lässt sich nicht nur für die Entfernung von oberflächlichen, gutartigen Hautveränderungen einsetzen. Er eignet sich auch hervorragend zur Behandlung von Cholesterin- Einlagerungen, Aknenarben oder Falten. Diese Behandlungen erfordern unter Umständen zwei, selten mehrere, Sitzungen. In der Regel reicht aber bei der Beseitigung von Hautveränderungen durchaus eine Laserbehandlung aus.

 

 

Sicher und effektiv

Die Behandlung mit dem Hautlaser ist ein hocheffizientes klinisch erprobtes Verfahren. Dabei wird sichergestellt, dass das angrenzende Gewebe geschont wird. Wirkung: Besonders gute kosmetische Ergebnisse und sehr schnelle Regeneration der Haut.

 

Hauterneuerung auf einen Blick

Laserbehandlung von:

  • Muttermalen
  • Pigmentflecken
  • Falten
  • Warzen 
  • Sonnenschäden 
  • Altersflecken 
  • Akne-Narben 
  • Cholesterin-Einlagerungen 
  • und vieles mehr

 

Vorbereitung für die Lasertherapie:

  • Haut nicht gebräunt 
  • Haut gereinigt

 

Nach der Laserbehandlung: 

  • Die behandelte Hautregion muss vor Solar- und Sonnenlicht geschützt werden. 
  • Der Heilungsprozess darf nicht beeinflusst werden.

 

 

Hinweis:

  • Die Lasertherapie ist nicht geeignet für bösartige Hautveränderungen (Krebs).
  • Vor einer Laserbehandlung müssen Pigmentstörungen jeglicher Art von einem Arzt untersucht werden.

 

Kosten

Die Kosten für diese Laserbehandlungen werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Wir rechnen diese Leistung deshalb mit Ihnen privat ab.

 

Nähere Informationen erhalten Sie gerne in einem ärztlichen Beratungsgespräch.

 

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin.

 

Wir helfen Ihnen gern! Bewährt – narbenfrei – überzeugend – schonend